Suche
Übersicht
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juni (
1
)
Juli (
1
)
August (
1
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
2
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
1
)
April (
2
)
Mai (
2
)
Juni (
1
)
Juli (
1
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
2
)
Mai (
2
)
Juni (
2
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
2
)
Mai (
2
)
Juni (
1
)
Juli (
3
)
August (
2
)
User Online: 2

14.06.2013 - Das richtige Sonnensegel

Sonnensegel und Sonnendach

Der richtige Sonnenschutz für die Yacht

Nun ist der Sommer endlich da und es lockt uns mit den Booten auf die Seen oder auf das Meer hinaus. Gerade in der Sommerzeit ist der richtige Sonnenschutz am Boot extrem wichtig. Und hier meine ich nicht den Sonnenschutz für die Haut sondern generellen Sonnenschutz am Boot. Auf den meisten Charteryachten findet man ein Sonnensegel über dem Steuerstand. Aber was tun wenn meine etwas kleinere Yacht diesen Schutz nicht aufweisen kann?

Hier haben sich Sonnensegel die - bei Segelbooten über den Großbaum gespannt werden bestens bewährt. Doch nach welchen Kriterien sollte ich nun mein Sonnensegel auswählen??? Die Wahl des Sonnensegels sollte von den Maßen des Bootes und dem Platzangebot abhängen und nicht von dem was ihnen optisch besser gefällt.

Die folgenden Abbildungen und Schritte helfen Ihnen die richtigen Maße zu berechnen und das passende Sonnensegel für Ihr Boot zu finden.

Schritt 1: Berechnen Sie die Länge(A)

Für die Segelboote wird empfohlen, dass die Länge des Sonnensegels mit dem Abstand von der Mitte des Kabineneingangs bis zum Eingang des Hecks gleich ist. Wenn Sie ein längeres Sonnensegel wollen, dann müsssen Sie die entsprechende Veränderung vornehmen, damt das Drahtseil für die Mastunterstützung durch das Sonnensegel durchgeht. Bei den Motorbooten wird die Länge des Sonnensegels ausschließlich nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen definiert. Also (A1-A2)= Länge des Sonnensegels.

Schritt 2: Montagestelle

Bei den Segelbooten wie auch bei den motorbooten werden die Montagestellen so berechnet: Teilen Sie die Länge des Sonnensegels durch 2. Also A/2= Montagestellen B1 & B2. Diese Formel gibt Ihnen den Abstand von Punkt A1 oder A2 bis zur Anbringungsstelle des Sonnensegels. Bei den Segelbooten sind diese Stellen meistens vor den Relings, damit der ganze Bereich des Cockpits verdeckt wird. Bei den Motorbooten liegt die übliche Montagestelle bei der Mitte des Dollbordes.

Schritt 3: Berechnen Sie die Breite (B)

Messen Sie den Abstand von einem Montagepunkt bis zum anderen. Also (B1-B2) = Breite. Die Breite des Sonnensegels ist icht unbedingt die Breite des Bootes.

Schritt 4: Berechnen Sie die Höhe (C)

Die Höhe des Sonnensegels ist einzig und allein Ihre Vorliebe. Um die Höhe zu berechnen, messen Sie einfach den Abstand von der Montagestelle bis zur gewünschten Höhe. Bei den Motorbooten achten Sie darauf, dass die Höhe des Sonnensegels nicht die Navigationslaternen verdeckt. Eine große Auswahl an Sonnensegeln finden Sie bei www.bootsshop.at.

zurück zur Übersicht


Kommentare

0 Kommentar(e) gefunden:


Kommentar hinzufügen

Ihr Name *  
Ihre E-Mail-Adresse *   (wird nicht veröffentlicht!)
Ihre Homepage   http://
Ihr Kommentar *  
Rechenaufgabe: 2 + 5 = (bitte aus Sicherheitsgründen beantworten)
 
Webshop by www.trade-system.at