Suche
Übersicht
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juni (
1
)
Juli (
1
)
August (
1
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
2
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
1
)
April (
2
)
Mai (
2
)
Juni (
1
)
Juli (
1
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
2
)
Mai (
2
)
Juni (
2
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
2
)
Mai (
2
)
Juni (
1
)
Juli (
3
)
August (
2
)
User Online: 19

22.09.2017 - Akkus mit Solarstrom laden

Solarpaneele an Bord

Solarmodule wandeln mit ihrer effektiven Technik Tageslicht in elektrische Energie um. Ursprünglich von der Raumfahrtindustrie entwickelt, sind die Solarmodule High-Tech Produkte, die sich auch im maritimen Gebrauch bewährt haben. Die Stromversorgung an Bord ist häufig ein Kapazitätsproblem. Man braucht Strom für Kühlschrank, Heizung, Instrumente, Beleuchtung usw., auch wenn man den Motor nicht mitlaufen lässt oder Stromanschluss hat. Solarmodule tragen effektiv zu einer kontinuierlichen Batterieaufladung bei, besonders an den langen Tagen im Sommer. Selbst wenn keine Sonne scheint, wird Strom produziert, weil die Solarmodule auch schon bei diffusem Licht laden.

 

  • Lautlos Laden ohne Abgase
  • Verlängert die Lebenszeit der Batterien
  • Ein Solarmodul kann die Segelzeit oder Liegezeit vor Anker ohne Ladung durch Lichtmaschine oder Landstrom wesentlich verlängern
  • Jederzeit eine volle Batterie durch Aufladung in der Woche

Wie befestige ich ein Solarmodul auf meinen Boot?
Man kann es entweder
A) verschrauben
B) aufkleben

Was benötigt man für die Installation eines Solarmoduls?
Es werden nur 3 Sachen benötigt: Solarmodul, ein Regler und eine Batterie.
Die Batterie ist in der Regel vorhanden. also müssen ein passendes Solarpanel, ein Regler und die passende Kabellänge besorgt werden. Es gibt auch spezielles Zubehör wie Digital Display oder Ladeanzeiger, um zu kontrollieren, wie viel Strom zugeführt und von der Batterie entnommen wird

Wo soll das Solarmodul angebracht werden? 
An einem sehr sonnigen Platz, z.B. am Deck oder vorzugsweise in einer Halterung, die in Sonnenrichtung gedreht werden kann

Wie schwierig ist die Kabelverlegung für ein Solarmodul? 
Sehr einfach. Es gibt zwei Kabel, Plus + Minus. Erst das Solarpanel mit dem Regler verbinden und dann den Regler mit der Batterie. Fertig! 

Warum brauche ich einen Regler? 
Um eine Batterie nur dann zu laden, wenn es notwendig ist bzw. um sie vor einer schädlichen Überladung zu schützen. 

Wie stelle ich fest, welcher Laderegler zu meinem Solarmodul passt?Solarmodule sind mit WP (Watt peak = Nennleistung eines Solarmoduls) gekennzeichnet. Die Laderregler von Solara haben diese Markierung. Einfach einen Regler mit der gleichen Markierung wie das Solarmodul wählen. Wenn man sein System ausbauen möchte, sollte man einen Laderegler mit einem höheren WP montieren.

 Wie kann ich optimal mit meinem Solarmodul die Batterie laden? 
Das beste Ergebnis bekommt man, wenn die Sonnenstrahlen in einem 90° Winkel auf das Panel fallen. Die Installation auf einem Boot ist oft ein Kompromiss, weil ein Solarpanel nicht immer optimal installiert werden kann.

 



zurück zur Übersicht


Kommentare

0 Kommentar(e) gefunden:


Kommentar hinzufügen

Ihr Name *  
Ihre E-Mail-Adresse *   (wird nicht veröffentlicht!)
Ihre Homepage   http://
Ihr Kommentar *  
Rechenaufgabe: 5 + 4 = (bitte aus Sicherheitsgründen beantworten)
 
Webshop by www.trade-system.at